Happy Socks

  • GRATIS VERSAND FÜR BESTELLUNGEN AB 30 €
  • 3-7 WERKTAGE LIEFERZEIT IN DEUTSCHLAND
  • TAUSENDE ZUFRIEDENE KUNDEN
Einkauf fortsetzenZur Kasse
Close menu
Your cart is empty


Your cart is empty

Infos zu Socken

FÜR EXKLUSIVE ANGEBOTE JETZT DEN NEWSLETTER ABONNIEREN

Für alle Socken-Verrückten da draußen haben wir hier einige geschichtliche und generelle Informationen zu unseren geliebten Fußschützern zusammengestell

Socken

Der Legende nach stammt das Wort Socken von lose sitzenden Sandalen (lat. Soccus), welche Komödienschauspieler im alten Rom trugen.
Socken haben sich über die Jahrhunderte entwickelt.

Das erste bekannte Modell bestand aus Tierhaut, die um die Füße gewickelt und um die Knöchel festgebunden wurde. Im 8. Jh. v. Chr. trugen die alten Griechen Socken aus verfilztem Tierfell um ihre Füße warm zu halten. Die Römer wickelten ebenso Leder oder gewobene Textilien um ihre Füße. Im 5. Jh. n. Chr. trug der Klerus sogenannte “Puttees” um Reinheit zu symbolisieren. Um 1000 n. Chr. wurden Socken zu einem Wohlstandssymbol unter Adeligen.

 Die modernen Socken sind gestrickte Strumpfware. Socken werden benutzt um Reibung zwischen Fuß und Schuh zu lindern, den Schuh zu schützen, die Füße warmzuhalten und modisch auszusehen. In kalten Umgebungen helfen Socken, indem sie die Feuchtigkeit vom Fuss abhalten und somit das Risiko von Frostbeulen minimieren.

Qualitätssocken

Socks can be made from a wide variety of materials including:

  • Baumwolle
  • Wolle
  • Nylon
  • Acryl
  • Polyester
  • Olefin
  • Polypropylen
  • Spandex

In einigen Socken gibt es auch noch Anteile an:

  • Seide
  • Leinen
  • Kaschmir
  • Mohair

Die Erfindung der Strickmaschine im Jahre 1589 hatte zur Folge, dass Socken sechs Mal schneller gestrickt wurden konnten als von Hand. Trotzdem hat man Socken bis 1800 weiterhin auch von Hand gestrickt.

Die nächste Revolution der Sockenproduktion entstand mit der Erfindung von Nylon im Jahre 1938. Bis dahin waren Socken vor allem aus Seide, Baumwolle und Wolle hergestellt worden. Nylon hatte das Mischen von zwei oder mehr Fäden zur Folge. 

Farbenfrohe Socken

Colourful socks have recently become popular among the fashion-conscious. With the ability to be mixed and matched in seemingly unlimited combinations, these socks with character open up new and exciting fashion possibilities. Major sports brands often design colourful socks that become a key detail of sport uniforms, helping to distinguish players on opposing teams. Coloured socks can also be given a particular significance or meaning.

Modesocken

Modesocken unterscheiden sich von traditionellen Socken (schwarz, grau oder blau), indem sie einen kreativeren Look ausstrahlen, mit zum Beispiel karierten oder gestreiften Mustern. Sie können zu Sneakers, Turnschuhen und neuerdings auch zu Anzugsschuhen getragen werden. Modesocken passen aber auch gut für zu Hause, als Farbfleck zu Jeans und T-Shirt.

Modesocken gibt es in verschiedenen Höhen: zum Knöchel, zur Mitte der Wade (am häufigsten) und über die Wade. Früher rutschten Socken oft runter und der Träger musste sie immer wieder hochziehen. Heutzutage ist dies dank Gummibändern kein Problem mehr.

WollSocken

Wollsocken gibt es schon seit langer Zeit und sie sind nach wie vor beliebt. Wolle ist ein faseriges Protein aus speziellen Hautzellen namens Follikel. Die Faser kommt von verschiedenen Tierfellen, vor allem von Schafen, jedoch auch von Ziegen, Lamas und Hasen. Wollsocken wärmen die Füße und sind sehr bequem, da sie normalerweise mit Seide oder Nylon gemischt sind.